direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachgebietsleitung Prof. Dr. Norbert Kühn

seit 12/2003: Leiter des Fachgebietes Vegetationstechnik und Pflanzenverwendung an der Technischen Universität Berlin

2002: Ruf an die Universität Kassel, 2003 abgelehnt

1998 bis 2003: Oberingenieur an der Technischen Universität Berlin mit dem Aufgabenbereich Pflanzenverwendung

1997: Promotion zum Doktor der Agrarwissenschaften mit dem Thema 'Renaturierung artenarmer Glatthaferwiesen'

1991 bis 1997: wiss. Mitarbeiter an der Technischen Universität München-Weihenstephan, Fachgebiet Vegetationsökologie

Studium der Landespflege an der Technischen Universität München Weihenstephan

Kontakt

KL-ZA 002. Tel. +49 (0)30 314-71275                                                              E-Mail:  

Termine nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

Schwerpunkte der Forschungsarbeit

  • extensive Staudenverwendung
  • planerischer Einsatz von Spontanvegetation
  • Grünflächenmanagement, Vegetationstechnik
  • Theorie in der Pflanzenverwendung
  • historische Pflanzenverwendung und Einsatz von
  • Pflanzen in der Gartendenkmalpflege

Mitglied in fachwissenschaftlichen Gesellschaften und Vereinigungen

Vorsitzender des Kuratoriums der Karl-Foerster-Stiftung

Mitglied des Naturschutzbeirats der Stadt Berlin

Mitglied des Internationalen Beirats zum Unesco-Weltkulturerbe Fürst-Pückler-Park Bad Muskau und des Pückler-Convents

Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats zu Karl-Foerster-Gedenkstätte in Bornim bei Potsdam

Mitglied im Arbeitskreis Pflanzenverwendung des BDS

Mitglied im Verein Perenne e. V.

Mitglied im Verein Freunde der Freundschaftsinsel e. V.

Mitglied im Verein des Botanischen Gartens und Botanischen Museums Berlin Dahlem e. V.

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat zur Freundschaftsinsel (Potsdam)

Veranstalter von internationalen Tagungen zur Pflanzenverwendung in der Stadt in den Jahren 2000, 2002 und 2008 ('Staudenverwendung in der Stadt', 'Dynamik von Pflanzen', 'Gräser und Wiesen im städtischen Freiraum')

Publikationen

SCHMITHALS A., KÜHN, N. 2017: To mulch or not to mulch? Effects of gravel mulch toppings on plant establishment and development in ornamental prairie plantings. PLoS ONE 12(2): e0171533.

KÜHN, N., 2017: Vorfrühling in Insubrien. Gartenpraxis 03-2017: 60-65.

KÜHN, N., 2016: Gibt es eine deutsche Gartenkultur? Blätterrauschen 49 (25): 12-14.

KÜHN, N., 2016: Opportunities and Risks Using Exotic Species in Planting Design – How Should We Present Non-Native Plants Within Teaching? In: Bridging the Gap. ECLAS Conference 2016, Conference Proceedings. Bauer, P.; Collender, M.; Jakob, M.; Ketterer Bonnelame, L.; Petschek, P.; Siegrist, D.; Tschumi, C. (Eds.). Rapperswil: 481-484.

Kühn, N., Schmidt-Wiegand, A., 2014. Gehölze in historischen Gärten in Zeiten des Klimawandels. In: Historische Gärten im Klimawandel. Generaldirektion der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten (Hrsg.). Potsdam, SPSG, 194-199. English Version: Kühn, N., Schmidt-Wiegand, A., 2014: Woody plants in historic gardens in times of climate change. In: Historic Gardens and Climate Change.Director General of the Prussion Palac-es and Gardens Foundation (Ed.). Potsdam, SPSG: 194-199.

Schmithals A, Kühn N, 2014: To Burn or Not to Burn? Effect of Management Strategy on North American Prairie Vegetation for Public Urban Areas in Germany. PLoS ONE 9(10): e108588. doi:10.1371/journal.pone.0108588

Köppler, M.-R., Kowarik, I. Kühn, N., von der Lippe, M., 2014: Enhancing wasteland vege-tation by adding ornamentals: opportunities and constraints for establishing steppe and prairie species on urban demolition sites. Landscape and Urban Planning 126, 1-9.

Kühn, N., 2013: The relationship between Plants and Landscape Architectural Design – An Attempt at Repositioning. Landscript 3. Girot, C., Freytag, A., Kirchengast, A., Richter, D. (eds.). Zürich: jovis Verlag, 139-162.

KÜHN, N., 2013: Strategietypen der Stauden. Wissen und Erfahrungen einen Rahmen ge-ben. Gartenpraxis 7/2013: 31-35.

Kühn, N., Giseke, U., Loidl-Reisch, C., Weidinger, J., 2013: Tabubruch an der TU Ber-lin. Garten + Landschaft, 5/2013: 22-25.

Kühn, N., 2013: Von Hansens Lebensbereichen zu den Strategietypen. Garten + Land-schaft 4/2013: 22-27.

Kühn, N., 2012: Bedeutung der Projekte für das Studium der Landschaftsarchitektur und –planung. In: Spiel/Feld Urbane Landwirtschaft. Praxisorientiertes Entwerfen und Ökologi-sche Bildung. Katrin Bohn, Kristian

Ritzmann, Nishat Awan (Hrsg.). Berlin: Fachgebiet Stadt und Ernährung, Technische Universität Berlin (Eigenverlag): 132-139.

Kühn, N., 2012: Verrückt nach Pflanzen – einige Gedanken zum Umgang mit der Pflan-zenvielfalt. In: Gartenwissen auf hohem Niveau. Karlheinz Rücker und die Gartenpraxis. Eine Festschrift. Stuttgart: Eugen Ulmer KG, 61-66.

Kühn, N., 2012: Landschaftserleben, Pflanzenschönheit und Gartenkunst. Karl Foersters Steingarten als Weltentwurf. Topiaria Helvetica 2012. Zürich: vdl Hochschulverlag AG, 19-27.

Kühn, N., 2011: Neue Staudenverwendung. Stuttgart: Eugen Ulmer KG.
daraus Auszüge:
KÜHN, N., 2013: Strategie der Lückenbesetzung. Gartenpraxis 06/2013: 27-
KÜHN, N., 2013: Einnischung bei Wiesenpflanzen. Gartenpraxis 05/2013: 26-
KÜHN, N., 2013: Strategie der Flächenausweitung. Gartenpraxis 04/2013: 24-
KÜHN, N., 2013: Strategie der Flächenbedeckung. Gartenpraxis 03/2013: 28-
KÜHN, N., 2013: Flächenbesetzung. Gartenpraxis 02/2013: 30-
KÜHN, N., 2013: Strategie der Stressvermeidung. Gartenpraxis 1/2013: 32-

Kühn, N., 2010: Grün (Weiter)Entwicklen! In: Stadtgrün. Europäische Landschaftsarchitek-tur im 21. Jahrhundert. Annette Becker, Perter Cachola Schmal (Hrsg.). Basel: Birkhäuser GmbH, 236-239. English Version: Kühn, N., 2010: The Upkeep of Urban Green! In: Urban Green. European Landscape De-sign for the 21st century. Annette Becker, Perter Cachola Schmal (Hrsg.). Basel: Birkhäu-ser GmbH, 236-239.

Kühn, N., von Birgelen, A., 2009: Naturschutz in Wohnfolgelandschaften – Möglichkeiten des Einsatzes von gebietseigenen Pflanzenherkünften. ANL Laufener Seminarbeiträge 2/09: 157-165.

Kühn, N., Loidl-Reisch, C., 2009: Gartendenkmalpflege als Studienfach. Zur Entwicklung eines Postgradualen Weiterbildungsstudiengangs an der Technischen Universität Berlin und der Universität für Bodenkultur in Wien. Stadt + Grün 3/2009: 27-31.

Kühn, N., Prominiski, M., 2009: Potenziale frei werdender Flächen im Stadtumbau. Stadt + Grün 1/2009: 35-41.

Kühn, N., 2008: Zur Rolle der Pflanze in der Landschaftsarchitektur. Stadt + Grün 3/2008: 38-46.

H. Albrecht, G. Anderlik-Wesinger, N. Kühn, A., Mattheis, J. Pfadenhauer, 2008: Effects of Land Use Changes on the Plant Species Diversity in Agricultural Ecosystems. In: Perspec-tives for Agroecosystem Management. P. Schröder, J. Pfadenhauer, J. C. Munch (Eds.). Amsterdam: Elsevier. 203-235.

KÜHN, N., 2006: Intentions for the Unintentional. Spontaneous Vegetation as the Basis for Innovative Planting Design in Urban Areas. Journal of Landscape Architecture. Autumn 2006: 46-53.

KÜHN, N., 2006: Willy Lange und die Dahlemer Schule. In: Perspektive Landschaft. Hrsg.: Inst. f. Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, TU Berlin. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag, 85-102.

MUSIOLEK, A., KÜHN, N., 2006: Stauden im Garten von Karl Foerster. Garten + Land-schaft 9/2006: 14- 17.

FOERSTER, K., 2006: Blauer Schatz der Gärten. 4. Auflage. N. Kühn (Hrsg.). Stuttgart: Eugen Ulmer KG.

KÜHN, N., 2006: Der blaue Schatz der Gärten – Entstehung und Hintergrund. IN: Foerster, K., 2006: Blauer Schatz der Gärten. 4. Auflage. N. Kühn (Hrsg.). Stuttgart: Eugen Ulmer KG. 169-175.

MEYER, CH, KÜHN, N., 2006: Boraginaceae – Meist raue Gestalten mit feinem Blau. IN: Foerster, K., 2006: Blauer Schatz der Gärten. 4. Auflage. N. Kühn (Hrsg.). Stuttgart: Eu-gen Ulmer KG. 72-75.

KÜHN, N., 2006: Rasen. Sonderbeilage zur Fußball WM 2006. Süddeutsche Zeitung 130 vom 8. Juni 2006: 30/31.

KÜHN, N., 2005: Präriepflanzen in der Stadt – Kritische Reflexionen eines neuen Trends. Teil 1: Prärie als Vorbild für eine extensive Pflanzenverwendung im urbanen Raum. Stadt + Grün 7/2005: 22-28.

KÜHN, N., 2005: Präriepflanzen in der Stadt – Kritische Reflexionen eines neuen Trends. Teil 2: Möglichkeiten des Einsatzes von Präriepflanzen in Mitteleuropa. Stadt + Grün 8/2005: 49-56.

KÜHN, N., 2005: Präriepflanzen in der Stadt – Kritische Reflexionen eines neuen Trends. Teil 3: Risiken des Einsatzes von Präriepflanzen in Mitteleuropa. Stadt + Grün 9/2005: 43-49.

Kühn, N., Steidle-Schwahn, A., 2005: Qualitätsbilder und -standards für innerstädtische Parks. Stadt+Grün 4/2005: 15-19.

KÜHN, N., 2003: 100 Jahre Königliche Gärtnerlehranstalt in Berlin-Dahlem. Stadt+Grün 12/2003: 27-34.

KÜHN, N., 2003: Pflanzen zwischen Ökologie, Technik und Design. In: Event Landscape. Zeitgenössische Deutsche Landschaftsarchitektur. Bund Deutscher Landschaftsarchitek-ten (Ed.). Basel: Birkhäuser, 120-131. English Version: KÜHN, N., 2003: Plants between ecology, technology and design. In: Event Landscape. Contemporary German Landscape Architecture. Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (Ed.). Basel: Birkhäuser, 120-131.

KÜHN, N., 2003: Spontanvegetation – die billige Alternative. Einsatz spontaner Vegetation in der Freiraumplanung (Teil 1). Der Gartenbau 19/2003: 14-15.

KÜHN, N., 2003: Spontanvegetation – die billige Alternative. Einsatz spontaner Vegetation in der Freiraumplanung (Teil 2). Der Gartenbau 20/2003: 26-27.

Kühn, N., 2003: Die Pflanze in der Landschaftsarchitektur. GrünFORUM.LA 1/2003: 33- 35.

KÜHN, N., 2002: Pflanzen in städtischer Umwelt. Grünforum.LA 11/2002: 34-36.

KÜHN, N., 2002: Dynamik als Chance für die Pflanzenverwendung. LA Landschaftsarchi-tektur. 7/2002. 34-38

KÜHN, N., 2002: Munstead Wood – der private Garten von Gertrude Jekyll. Gartenpraxis 5/02: 48-54

KÜHN, N., 2001: Staudenverwendung in der Stadt – Wege in die Zukunft: ein Resümee. LA Landschaftsarchitektur 7/2001: 12-14.

ALBRECHT, H., KÜHN, N., FILSER, J., 2001: Site Effects on Plant and Animal Distribution at the Scheyern Experimental Farm. In: Ecosystem Approaches. J. D. Tenhunen et al (eds.). Ecological Studies 147, 209-227.

KÜHN, N., 2000: Spontane Arten für urbane Freiflächen. Garten + Landschaft 4/2000, 11-14.

KÜHN, N., 2000: Naturgarten im Spiegel der Pflanzenverwendung. Gartenpraxis 3/2000, 49-55.

KÜHN, N., 1999: Ökologie und Staudenverwendung. Stadt+Grün 12/99, 819-824

KÜHN, N., 1998: Beurteilungsgrundlagen für eine umweltpolitisch und ökonomisch tragba-re Landnutzung. - In: FAM Bericht 22 (Jahresbericht 1997 des Forschungsverbundes Ag-rarökosysteme München), S. 253-257.

KÜHN, N., PFADENHAUER, J., 1998: Populationsbeobachtungen von ausgepflanzten Centaurea jacea - ein Beitrag zur Renaturierung von Glatthaferwiesen. - In: Verhandlungen der Gesellschaft für Ökologie 28, 319-326.

KÜHN, N., 1997: Renaturierung artenarmer Glatthaferwiesen im Tertiärhügelland - Etablie-rungserfolg von Grünlandkräutern in Abhängigkeit von ihren ökologischen Eigenschaften. -
Dissertation an der Fakultät für Landwirtschaft und Gartenbau, TU München Weihenste-phan: 189 S.

KÜHN, N., 1997: Beurteilungsgrundlagen für eine umweltpolitisch und ökonomisch tragba-re Landnutzung. - In: FAM Bericht 13 (Jahresbericht 1996 des Forschungsverbundes Ag-rarökosysteme München), S. 275-280.

PFADENHAUER, J., ALBRECHT, H., ANDERLIK-WESINGER, G., KÜHN, N., MATTHEIS, A., TOETZ, P., 1996: Der Forschungsverbund Agrarökosysteme München (FAM): Ein Mo-dell für die umweltschonende Landwirtschaft der Zukunft? - In: Verhandlungen der Gesell-schaft für Ökologie 26, S. 649-661.

PFADENHAUER, J., KÜHN, N., 1996: Gutachten zur Grundwasserförderung der Stadt München im Oberen Loisachtal - Ergebnisse des 10-jährigen Beweissicherungsverfahrens von 1984 bis 1993. - Gutachten im Auftrag des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen.

KÜHN, N., LAUSSMANN, H:,PFADENHAUER, J., PLACHTER, H., 1996: Charakterisie-rung der Habitatansprüche der Heuschreckenarten des Wirtschaftsgrünlandes mit Hilfe von Vegetationsdaten .-In: Verhandlungen der Gesellschaft für Ökologie 26, S. 721-728

KÜHN, N., PFADENHAUER, J., 1995: Anwendungsmöglichkeiten für Diversitätsindizes im Grünland. -In: Verhandlungen der Gesellschaft für Ökologie 24, S. 661-666.

KÜHN, N., PFADENHAUER, J., 1995: Zehn Jahre Grundwasserentnahme und Beweissi-cherung im Oberen Loisachtal - Auswirkungen auf den Landschaftshaushalt. -In: Umwelt-planung, Arbeits- und Umweltschutz Heft 196. Schriftenreihe der Hessische Landesanstalt für Umwelt (Hrsg.). Wiesbaden: S. 147-157.

FORSTER, E.-M., ALBRECHT, H., LENZ, R., KÜHN, N., 1994: A comparison of kringing results calculating the number of plant species in a farmland. - In: Proc. IX Arc/info User Conf., Paris, 5.-7.10.1994

FORSTER, E.-M., ALBRECHT, H., LENZ, R., KÜHN, N., 1994: Geostatistische Auswer-tung von Vegetationsdaten. - In: Ecoinforma '94. Fachtagung und Ausstellung für Umwel-tinformation und Umweltkommunikation. Hrsg.: K. Totsche et al.Kühn, N., 2000a: Naturgar-ten im Spiegel der Pflanzenverwendung. Gartenpraxis 3/2000, 49-55.

KÜHN, N., PFADENHAUER, J., 1994: Zusammensetzung der Samenbank unter Wiesen und Weiden. Am Beispiel der Grünlandflächen auf dem Versuchsgut in Scheyern/Lks Pfaf-fenhofen an der Ilm. - In: Arbeitsgemeinschaft Grünland und Futterbau in der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften, Cursdorf/Thüringen, 25.-27 August 1994. Hrsg.: Thüringi-sche Landesanstalt für Landwirtschaft Sachgebiet Grünland und Futterbau. Wandersleben: S. 101-110.

ALBRECHT, H., KÜHN, N., PFADENHAUER, J., 1992: Vegetationskundliche Erfassung des Ausgangszustandes - Jahresbericht 1991. - In: Jahresbericht 1991 des Forschungs-verbundes Agrarökosysteme München, HANTSCHEL, R. & M. KAINZ (Hrsg.). Neuherberg: S. 59-73.

ANDERLIK-WESINGER, G., KÜHN, N., 1992: Zu einem Fund der Apiaceae Ammi visnaga in Scheyern (Landkreis Pfaffenhofen). -In: Berichte der Bayerischen Botanischen Gesell-schaft 63: S. 145-147.Kühn, N., 1999: Ökologie und Staudenverwendung. Stadt und Grün 12/99, 819-824

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe