direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Allgemeines

Themenangebot für Bachelor- und Masterarbeiten

Das Fachgebiet bietet den Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten die Bereiche Vegetationstechnik und Pflanzenverwendung zu vertiefen.

Ein besonderes Interesse besteht an folgenden Themenfeldern:

Pflanzenverwendung

  • Planung nach neuartigen Strategietypen
  • Pflanzenkrankheiten und ihre möglichen Konsequenzen für die Verwendung
  • Arbeiten mit Pflanzen nach dem Zufallsprinzip (BlackBox Gardening)
  • Analyse von Mischpflanzungen in Deutschland
  • Analyse von Präriepflanzungen in Deutschland
  • Naturnahe Rosen in der Pflanzenverwendung
  • Entwerfen mit Vegetationsbildern
  • Vegetationsverwendung in urbanen Gewässern
  • Flussbad Berlin - Weiterentwicklung der Wasserlandschaft auf der Fischerinsel

Heimische Pflanzen

  • Jahreszeitliche Potenziale von heimischen Pflanzen
  • Beetgestaltung mit heimischen Pflanzen
  • Heimische Pflanzen für Mulden- und Rigolensysteme
  • Potenziale von heimischen Sträuchern

Gehölze

  • Gehölze im Urbanen Raum
  • Neue Urbane Wälder
  • Landschaftliche Gehölzverwendung

Gartenkunstgeschichte

  • Teppichbeete und Preußische Bordüren

Vegetationsmanagement

  • Vergleich von Pflegestufen in verschiedenen Kommunen
  • Vegetationsbilder als Pflegeziel
  • Untersuchung von Optimierungsmöglichkeiten an den Schnittstellen zwischen Entwurf-Ausführung und Ausführung-Pflege

Die Studierenden können auch gerne mit individuellen Themen, die außerhalb dieser Felder liegen, an die Mitarbeiter_innen des Fachgebiets herantreten. Hier muss dann im Einzelfall entschieden werden, ob am Fachgebiet die entsprechende Kompetenz vorliegt, um die Arbeit zu betreuen.

Bachelor- und Masterarbeiten unterscheiden sich in der Intensität der Auseinandersetzung und in der Komplexität der Themenstellung. Grundsätzlich wird aber für alle Arbeiten vorausgesetzt, dass sie wissenschaftlichen Standards entsprechen und eine kritisch-reflexive Haltung zur eigenen Arbeit eingenommen wird. Entwürfe sollten nicht nur ein singuläres Problem ansprechen, sondern auch immer übertragbare Ergebnisse liefern und somit zu einer Theoriediskussion in der Landschaftsarchitektur beitragen.

Leitfäden

An dieser Stelle möchten wir euch beispielhaft ein Exposé (PDF, 475,0 KB) einer Bachelorarbeit zeigen.

Kolloquium

Das Kolloquium ist eine verpflichtende Veranstaltung für diejenigen, die unter der Betreuung des Fachgebietes Ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit schreiben. Das Kolloquium soll dabei helfen, den Prozess der Arbeit inhaltlich und zeitlich zu strukturieren und Gelegenheit geben, mit anderen Studenten die an ihrer Abschlussarbeit schreiben und mit allen Betreuern über die Arbeit zu kommunizieren.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe